Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Bestätige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

News Kategorien Einsätze

Brand landwirtschaftliches Objekt in Kopfing

BFKDO Schärding zur Übersicht

Das Wirtschaftsgebäude eines unbewohnten landwirtschaftlichen Objekts ging in der Nacht auf 18. Mai in der Ortschaft Gigering (Gemeinde Kopfing im Innkreis, Zuständigkeitsbereich der FF Engertsberg) in Flammen auf.

10 Feuerwehren r√ľckten aus, um den Brand mit 6 Rohren zu bek√§mpfen. Das Geb√§ude war untergeordnet genutzt, die gr√∂√üte Gefahr ging von der Ausbreitung auf das wenige Meter entfernte Wohnhaus in Holzbauweise aus. Das √úbergreifen der Flammen auf dieses Objekt konnte durch den raschen Einsatz erfolgreich verhindert werden. ‚ÄěDer umfassende L√∂schangriff zeigte rasch Wirkung. Die L√∂schwasserversorgung in diesem Bereich ist generell gut. Ein Hydrant in ca. 100 Meter Entfernung und ein Fischteich in rund 500 Meter Entfernung wurden f√ľr die L√∂schwasserversorgung herangezogen‚Äú, so Einsatzleiter Michael Zahlberger, Kommandant der FF Engertsberg, der von der Einsatzf√ľhrungsunterst√ľtzung der FF St. Roman unterst√ľtzt wurde. Die Brandursache ist unbekannt und wird von der Polizei ermittelt. Die mit 130 Einsatzkr√§fte und 20 Fahrzeuge ausger√ľckten Feuerwehren konnten in den fr√ľhen Morgenstunden wieder einr√ľcken. 

Malheur auf der Einsatzfahrt!

Im Zuge der Anfahrt zu diesem Einsatz verunfallte die Teleskopmastb√ľhne der FF Engelhartszell. Sie kam bei der Bergauffahrt in einer scharfen Rechtskurve aus unbekannter Ursache links von der Stra√üe ab und st√ľrzte zur Seite. Unverz√ľglich wurde f√ľr den Brand in Kopfing die Teleskopmastb√ľhne der FF Andorf nachalarmiert. Die 3 k√∂pfige Besatzung des Einsatzfahrzeugs blieb unverletzt, ein Alkotest beim Lenker verlief negativ. Der Schaden am Fahrzeug in unbekannter H√∂he ist durch eine Versicherung gedeckt. Die Bergung des Unfallfahrzeugs wurde von den Feuerwehren Engelhartszell, Ried im Innkreis (Kranfahrzeug) und Sch√§rding (Schweres R√ľstfahrzeug) durchgef√ľhrt.